Bestechende Technik in edlem Gewand bei Patek Philippe

Ah, Patek Philippe macht mit seinem neuen Damen-Chronographen mit Handaufzug weibliche Uhrenenthusiasten extra glücklich. Bereits im Jahr 2009 hat der Hersteller von Luxusuhren einen Chronographen mit der Referenz 7071 exklusiv für weibliche Handgelenke vorgestellt. Ausgestattet mit einem Chronographenwerk klassischer Bauart – Schaltrad, Horizontalkupplung und Handaufzug – hat Patek Philippe diese Premiere mit dem Namen „Ladies First Chronograph“ versehen. Und nun bereichert die Genfer Manufaktur seine Kollektion mit einer hinreißenden neuen Variante.

Der neue Chronograph mit der Referenz 7150/250R-001 ist eine technisch anspruchsvolle Uhr in edlem Gewand. Das ehemals kissenförmige Gehäuse musste einem runden aus Roségold weichen. Mit einem moderaten Durchmesser von 38 Millimetern passt es nicht nur an jedes Handgelenk, sondern auch zu jedem Geschmack. Patek Philippe hat sich außerdem dazu entschlossen, die Lünette mit 72 Diamanten zu besetzen. Hier verbindet sich zeitloses Design mit raffinierten Details in der angesagten Vintage-Optik. Dazu gehören auch die ausgestellten und geschwungenen Bandanstöße, die runden und an den Endflächen von Hand guillochierten Chronographen-Drücker sowie das sanft gewölbte Saphirglas im Box-Design. Die Uhr ist wasserdicht bis 3 bar.

Das opale, silberfarbene Zifferblatt kombiniert ebenfalls einen zeitgemäßen Stil mit klassischer Ästhetik. Über ihm schweben grazile Breguet-Zeiger aus Roségold; die Anzeigen des Chronographen sind übersichtlich angeordnet und bieten eine hervorragende Ablesbarkeit auf den ersten Blick. Zwischen drei und vier Uhr findet sich der 30-Minuten-Zähler, zwischen acht und neun Uhr hat Patek Philippe die laufende Sekunde platziert.
Die Pulsometer-Skala dieser Armbanduhr ist eine Hommage an die Tradition klassischer Chronographen, mit der sich der Rhythmus des aktiven Lebens messen lässt – oder der freudig erhöhte Puls der neuen, stolzen Besitzerin.

Im Inneren des Gehäuses tickt das Kaliber CH 29-535 mit Handaufzug und augenblicklichem 30-Minuten-Zähler. Seine klassische Architektur hat Patek Philippe mit sechs patentierten Innnovationen aufgestockt. Durch den Boden aus Saphirglas können die aufwändigen Veredelungen des Werks eingesehen werden. Das Handaufzugswerk arbeitet mit stolzen 28.800 Halbschwingungen pro Stunde und stellt mit 65 Stunden eine ordentliche Gangreserve zur Verfügung.

Komplettiert wird diese Damenuhr von einem Armband aus grauem Alligatorleder und auch die Schließe ist mit Diamanten besetzt.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.