IWC Schaffhausen erweitert seine Portugieser-Familie

IWC Schaffhausen hat in diesem Jahr mehrere höchst attraktive Ergänzungen zu seiner Portugieser-Familie vorgestellt. Ein kompaktes Automatikmodell im ikonischen Design, ein neues Modell mit dem schon legendären ewigen Kalender, ein nautischer Sport-Chronograph mit eleganten Gehäuseproportionen sowie die erste Uhr mit einer Gezeitenanzeige: Das sind die Höhepunkte der neuen Kollektion und komplett mit Manufaktukalibern ausgestattet sind sie selbstverständlich auch.
Bereits in den späten 1930er-Jahren hat IWC mit der Portugieser eine Ikone geschaffen. Damals noch mit einem Taschenuhrkaliber ausgestattet, war das offene, funktionale Zifferblatt des ersten Modells von den Decksuhren inspiriert, die IWC für die britische Marine herstellte. Deshalb verfügte die Portugieser bereits vom ersten Tag an über die typischen Stilmerkmale einer Taschenuhr in Verbindung mit der Ablesbarkeit eines nautischen Instruments.

Seit ihren Anfangstagen hat sich das Gesicht der Portugieser so gut wie nicht verändert; das klare und hochfunktionale Design wirkt heute noch genauso frisch, genauso zeitgemäß wie vor 80 Jahren. Und da sich IWC Schaffhausen und seine Uhren gerade auch durch eine zeitlose Moderne auszeichnet passt das bestens in das Eigenverständnis der Maison. Die neuste Kollektion soll die bekanntste Uhrenfamilie von IWC Schaffhausen noch attraktiver machen und ihr Design sorgfältig weiterentwickeln.

Die Portugieser Automatic 40 bringt das ikonische Design mit der kleinen Sekunde bei 6 Uhr in einem kompakten Durchmesser von 40 Millimetern in die Kollektion zurück.
Die Portugieser Perpetual Calendar 42 wird mit einem Durchmesser von 42 mm aufgelegt und stellt die Kalenderinformationen hervorragend ablesbar auf drei Hilfszifferblättern dar.

Als nautische Sportuhr verbindet die Portugieser Yacht Club Eleganz mit Robustheit und einer hohen Wasserdichtigkeit. Die filigrane Lünette und der flache Gehäusering verleihen den neuen Modellen mit enem Durchmesser von 44 mm besonders ansprechende Gehäuseproportionen. Außerdem ist die neue Yacht Club Moon & Tide die erste IWC Uhr mit einer Gezeitenanzeige. Die Yacht Club gibt es außerdem noch als Chronograph.

Ausgewählte Modelle legt IWC Schaffhausen außerdem mit einem übergreifenden Design in den Farben Blau und Gold auf. Diese Uhren verfügen über blaue Zifferblätter, blaue Armbänder aus Alligatorleder sowie Gehäuse aus Gold. Mit dem Portugieser Tourbillon Rétrograde Chronograph und dem Portugieser Perpetual Calendar Tourbillon unterstreicht die Manufaktur auch in der neuen Kollektion einmal mehr ihre Kompetenzen im Bereich der Haute Horlogerie.

Alle Uhren innerhalb der neuen Kollektion wurden von IWC selbstverständlich mit Manufakturkalibern ausgestattet. Zum Einsatz kommen unter anderem Automatikwerke aus den Kaliberfamilien 52000 und 82000; bei den Chronographen sorgen Werke aus den Kaliberfamilien 89000 und 69000 für eine präzise Messung von Stoppzeiten.
Der Portugieser Chronograph, eines der populärsten Modelle von IWC überhaupt, ist – jetzt neu – auch in der Standardversion mit dem Manufakturkaliber 69355 und einem Sichtboden aus Saphirglas erhältlich.

IWC Schaffhausen bietet die einzelnen Modelle in unterschiedlichen Varianten an und natürlich sind sie alle herrlich. Wie soll man sich da bloß entscheiden?

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.