Exklusive Verbindung von Sport und Chronometrie bei Greubel Forsey

Greubel Forsey stellt einen neuen Zeitmesser vor, der Sport und Chronometrie optisch komplett verbindet. Das neue Vorzeigemodell in Sachen Leistung und Ästhetik, Innovation und Handwerkskunst trägt den Namen Balancier S.
Bereits Ende letzten Jahres schlugen Robert Greubel und Stephen Forsey mit der GMT Sport – einer völlig neuen Gehäusearchitektur mit plastischen Linien, die Ergonomie, Robustheit und Komfort verbinden, ein neues Kapitel auf. Greubel Forsey verfolgt diesen Ansatz mit der Balancier S weiter.

Die Neuinterpretation des einzigartigen Gehäuses stellt das komplett neue Uhrwerk ansprechend zur Schau. Von oben rund, zeigt sich aus anderem Blickwinkel die einzigartige, gebogene ovale Form des Gehäuses. Es ist ausgestattet mit einer satinierten Lünette, deren Gravur auf die zentralen Werte des Uhrenherstellers hinweist. Durch sein schlankes Profil verstärkt das neue Balancier S sein dynamisches Momentum.
Die Krone aus Kautschuk und der Gehäusemittelteil aus dem selben Material sorgen für exzellenten Halt und Schutz der Uhr. Das gebogene und ovale Saphirglas ist der Wölbung des Gehäuses angepasst. Die perfekte Osmose zwischen Gehäuse und Uhrwerk wird durch eine doppelte, schwebende Bogenbrücke unterstrichen, die ein abgeschrägtes Räderwerk und gebogene Stunden- und Minutenzeiger hält.
Das Titangehäuse garantiert eine Wasserdichtigkeit von 10 atm, ist angenehm leicht und bietet einen hervorragenden Tragekomfort.

Die große, geneigte Unruh auf 7 Uhr sticht heraus. Sie nutzt den Raum, der zwischen dem Gehäuse und dem Saphirglas optimal aus, um Form und Funktion untrennbar zu verbinden. Die Unruh zeichnet sich durch ihren großen Durchmesser von 12,6 mm aus. In Kombination mit einer Frequenz von 21.600 Halbschwingungen pro Stunde punktet diese Uhr mit einer exzellenten chronometrischen Leistung. Und dank seiner beiden in Reihe geschalteten Federhäuser kommt das Werk auf eine beeindruckende Gangreserve von 78 Stunden.

Die Gangreserve wird durch einen skelettierten Zeiger mit roter Spitze bei 2 Uhr angezeigt. Die zentrale Stunden- und Minutenanzeige wird von einem kleinen Sekundenzeiger auf der geneigten Ebene der Hemmung auf 8 Uhr vervollständigt.
Durch die teils mattierten, teils polierten Schrägen und Versenkungen, durch runde und gerade Körnung werden die Oberflächen raffiniert in Szene gesetzt.

Die Balancier S verfügt außderdem über integrierte Bandanstöße, die von einem nahtlos passenden Armband aus Kautschuk ergänzt wird.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.