Jaquet Droz Grande Seconde Deadbeat

Die Grande Seconde Deadbeat von Jaquet Droz ist eine Hommage an das Zeitalter der Aufklärung. Damals wurde zum ersten Mal die Komplikation der Springenden Sekunde umgesetzt. Bei dieser Technik bewegt sich der Sekundenzeiger nicht linear vorwärts, sondern vollführt jede Sekunde einen Sprung an die nächste Stelle. So wurden präzisere Messungen möglich und hier hat auch die Entwicklung des Chronographen ihren Ausgangspunkt.

Uhrenhersteller Jaquet Droz rückt die Springende Sekunde nun wieder in den Mittelpunkt mit seiner Grande Seconde Deadbeat, nachdem diese Komplikation im 20. und 21. Jahrhundert sehr selten zum Einsatz kam. Die Rolex Tru-Beat ist zum Beispiel für ihre Springende Sekunde bekannt – sie war jedoch vor allem für medizinisches Personal gedacht, welches dank der Springenden Sekunde präzisere Messungen des Pulses durchführen konnte.
Für dieses neue Modell wurde die Vorderseite des Ausgangsmodells „Grande Seconde“ etwas abgeändert.  Das GRANDE-SECONDE-DEADBEAT-AMBIANCE-BACKZifferblatt selbst ist aus Email mit zwei dominanten Anzeigen. Auf 12 Uhr werden auf einem Hilfszifferblatt Stunden und Minuten angezeigt, auf 6 Uhr befindet sich eine retrograde Datumsanzeige. Der ehemals dezentrale Sekundenzeiger ist dagegen in die Mitte des Zifferblatts gerückt.

Im Uhrwerk wird eine Spiralfeder aus Silizium verwendet, welche gegenüber Magnetfeldern, Temperaturschwankungen und Druck unempfindlicher ist als solche aus herkömmliche Materialien. Durch den gläsernen Boden der Uhr ist die Feder bei der Arbeit zu sehen.
Um die Springende Sekunde mit einem Datum und einem Stunden-Minuten-Modul zu vereinen, wurde ein völlig neues Kaliber – das 2695 SMR – entwickelt, ein mechanisches Werk mit Selbstaufzug und einer Gangreserve von 40 Stunden.
Jaques Droz verwendet für seine Springende Sekunde nicht wie allgemein üblich 30, sondern nur 10 Zähne und hat auch die Form des Ankers optimiert. Dadurch werden die Bewegungen, die Sprünge der Springenden Sekunde verändert und präzisiert.

Die Grande Seconde Deadbeat hat ein Gehäuse aus Rotgold mit einem Durchmesser von 43 mm und kommt an einem schwarzen Lederarmband. Diese Uhr wird in einer limitierten Auflage von nur 88 Stück hergestellt.

Mehr Informationen zu dieser Uhr gibt es unter www.jaquet-droz.com

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.