Carl F. Bucherer Heritage BiCompax Annual

Das jüngste Modell der erfolgreichen Heritage-Kollektion von Carl F. Bucherer feiert – inspiriert von einem weiteren historischen Zeitmesser der Luzerner Manufaktur – das Design und Savoir-faire der frühen 1950er Jahre. Elegante Vintage-Optik trifft hier auf anspruchsvolle Schweizer Uhrmacherkunst. Zwei limitierte Versionen gibt es von dem Chronograph mit Jahreskalender und BiCompax-Anzeige.
Die Heritage-Kollektion, die vor zwei Jahren in New York ihre Premiere feierte, ist eine Ode an das 130-jährige Erbe und die damit verbundenen Traditionen des geschichtsträchtigen Schweizer Uhrenherstellers.

Der Heritage BiCompax Annual zollt dem schwungvollen Design und einem Stück Unternehmensgeschichte Tribut. Dabei verbindet die Uhr jede Menge Retro-Charme mit zeitgemäßen Attributen. So präsentiert sich die Neuinterpretation in einem Edelstahlgehäuse von 41 mm Durchmesser, das zudem wasserdicht ist bis 3 bar.

Wie das historische Vorbild ist der neue Chronograph mit einer BiCompax-Anzeige ausgestattet: Zwei symmetrisch und horizontal angeordnete Totalisatoren werden von einer Tachymeter-Skala eingerahmt. Wie bereits erwähnt ist die Heritage BiCompax Annual in zwei verschiedenen Versionen erhältlich: mit einem champagnerfarbenen Zifferblatt und Roségold-Akzenten oder in Edelstahl mit silbernem Zifferblatt und schwarzen Totalisatoren. Zusätzlich besitzt die moderne Version einen Jahreskalender mit Großdatum, der automatisch Monatslängen von 28, 30 und 31 Tagen berücksichtigt und deshalb erst im Schaltjahr korrigiert werden muss.
Geschützt wird das Zifferblatt von einem kratzfesten, beidseitig entspiegelten Saphirglas.

Auch wenn die neue Heritage BiCompax Annual äußerlich an seinen Vorgänger der 1950er-Jahre angelehnt ist: In seinem Inneren inneren arbeitet ein hochmodernes Automatikwerk. Mit seinen 42 Stunden Gangreserve und dem komfortablen automatischen Aufzug hält das Kaliber CFB 1972 aktuellen technischen Anforderungen stand. Da sich Carl F. Bucherer für einen Gehäuseboden aus Saphirglas entschieden hat, kann das Werk auch eingesehen werden.

Das Modell ist in zwei Varianten erhältlich, die beide in Anlehnung an das Gründungsjahr von Carl F. Bucherer 1888 auf jeweils auf 888 Exemplare limitiert sind. Je nach Version sind die Modelle entweder mit einem Armband aus cognacbraunem Kalbsleder oder einen schwarzen Textilband ausgestattet.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.