Favre-Leuba Bivouac 9000

In diesem Jahr feiert Favre-Leuba das 280-jährige Markenjubiläum mit einer Kreation, die neue Standards definiert, bisher Unmögliches möglich macht. Die Bivouac 9000 sprengt Grenzen, denn sie ist die weltweit erste mechanische Armbanduhr, die Höhen bis 9000 Meter über dem Meeresspiegel präzise anzeigt.
Die Inspiration zu dieser Uhr fanden die Konstrukteure von Favre-Leuba in der eigenen Firmengeschichte. 1962 lancierte der Hersteller mit der Bivouac die weltweit erste mechanische Armbanduhr, die sowohl den Luftdruck als auch die Höhe bis 3000 Meter über dem Meeresspiegel messen konnte. Dank ihrer Zuverlässigkeit und Präzision, der hohen Bedienerfreundlichkeit sowie der guten Ablesbarkeit gehörte diese Armbanduhr rasch zur unverzichtbaren Ausrüstung von Alpinisten, Piloten, Forschern und all jenen Pionieren, die Leistungen in großen Höhen erbringen. Kein Ort unserer Erde weist eine Höhe auf, die von der Bivouac 9000 nicht angezeigt werden könnte.

BivouacNew_black_background

Diesem legendären Vorbild von 1962 zollt die Bivouac 9000 respektvoll Tribut. Sie wurde aber in auch weiterentwickelt, um allen modernen Ansprüchen an ein hochfunktionales Instrument, das auch in extremen Höhen ein verlässlicher Weggefährte ist, vollauf gerecht zu werden.
Die Bivouac 9000 misst die Höhe nach wie vor mit Hilfe eines Aneroidbarometers. Im Zusammenspiel mit der beidseitig drehbaren Lünette, die eine in 50-Meter-Schritte unterteilte Skala trägt, zeigt der rote Zentrumszeiger bei einer Umdrehung Höhenunterschiede bis zu 3000 Meter an. Bei zurückgelegten 3000 Höhenmetern hat sich der kleine, ebenfalls rote Zeiger im Hilfszifferblatt bei 3 Uhr eine Position weitergedreht, bis er nach drei Umdrehungen des Zentrumszeigers schließlich bei 9000 Metern über dem Meeresspiegel angelangt ist. Damit sich auf dem Weg zum Gipfel die Lünette nicht unbeabsichtigt verstellen kann, wird sie durch eine feine Rasterung in der korrekten Position gehalten.

FLEmotionalMoodsBivouac18559

Das Herz des Barometers besteht aus einer luftdichten, aus einer speziellen Legierung gefertigten Dose. Sinkt der Luftdruck, wenn der Träger höher steigt, dehnt sich diese Dose aus; nimmt der Luftdruck beim Abstieg wieder zu, drückt er sie zusammen. Das alles vollführt sich in einer axialen Bewegung, die in eine radiale Bewegung umgewandelt werden muss, damit die Höhe mit Hilfe des roten Zeigers indiziert werden kann. Die zur Höhenmessung notwendige Atemluft dringt durch eine 3 Millimeter kleine Öffnung im Gehäuse in die Kammer ein, in welcher die Barometer-Dose untergebracht ist.
Daneben gibt die Bivouac 9000 auch Luftdruckveränderungen auf gleichbleibender Höhe an. Die ebenfalls im Hilfszifferblatt bei 3 Uhr integrierte Hektopascal-Anzeige informiert über den aktuellen realen Luftdruck und damit über Wetterveränderungen und möglicherweise daraus entstehende Gefahrenlagen. Mit diesen Informationen liefert die Favre-Leuba Bivouac 9000 eine wichtige Entscheidungshilfe, ob Auf- und Abstiege gewagt werden können oder sicherheitshalber verschoben werden müssen.
Der Höhen- und Luftdruckmesser wird durch eine Gangreserveanzeige bei 12 Uhr ergänzt, die rechtzeitig daran erinnert, die Uhr wieder aufzuziehen. 60 Stunden stellt die Uhr insgesamt an Reserve zur Verfügung. Bei 9 Uhr findet sich die kleine Sekunde, die dem Träger versichert, dass die Bivouac 9000 zuverlässig läuft und bei 6 Uhr zählt eine Datumsanzeige die Tage.

FLEmotionalMoodsBivouac18616

Vor dem dezenten, steingrauen Zifferblatt kommen die rechteckigen, mit Super-LumiNova beschichteten Indexe sowie die markanten, ebenfalls nachtleuchtenden Stunden- und Minutenzeiger bestens zur Geltung. Ein tiefes Rot macht aus dem Zentrumszeiger des Höhenmessers den unumstrittenen Star des Ensembles.
Unter dem Zifferblatt arbeitet das Handaufzugsakaliber FL311. Es basiert auf dem Eterna-Werk 39.

Im Gegensatz zur Bivouac aus dem Jahr 1962 ist die aktuelle Version auch wasserdicht. Es kann zwar Luft in das Gehäuse eindringen, eine Membrane verhindert jedoch das Eindringen von Wasser und Staub.
Das Gehäuse der Favre-Leuba Bivouac 9000 besteht aus Titan und kommt auf einen Durchmesser von 48 mm. Getragen wird es an einem Armband aus Leder.
Mit 7.900€ ist diese zuverlässige, einzigartige und leistungsstarke Uhr auch noch ein echtes Schnäppchen.

FLEmotionalMoodsBivouac18554

Ein Kommentar

  1. patrick meier sagte:

    Eine Knalleruhr, bin begeistert.

    Samstag, 16UTCSat, 16 Dec 2017 10:19:39 +0000 16. Dezember 2017
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.