Welcome back! Angelus ist zurück im Uhrengeschäft

Angelus rüstet sich für ein Comeback. Die Marke, wiederbelebt von der Manufaktur La Joux Perret (Arnold & Son), stellt den U10 Tourbillon Lumière vor, eine moderne Ode an die industriellen Designs der 1960er und 1970er Jahre. Die neue Armbanduhr im Edelstahlgehäuse zeigt Stunden und Minuten an, verfügt über eine springende Sekunde und ein fliegendes Tourbillon sowie eine lineare Anzeige für die 90-stündige Gangreserve auf der Seite des Gehäuses.

Das Tourbillon liegt auf der rechten Seite des quadratischen Gehäuses und erinnert an die lange Geschichte der Angelusuhren. Die Zeitanzeige auf der linken Seite dagegen ist zeitgemäß.

Das ungewöhnliche Design des Gehäuses ist zum Teil von den Reiseuhren mit mehreren Anzeigen von Angelus inspiriert, die zwischen den 1930er und 1960er Jahren auf den Markt kamen. Angelus war unter den Firmen, welche Pionierarbeit auf dem Gebiet der multiplen Anzeigen leisteten.

Angelus-U10-Tourbillon-watch-11

Der Name der U10 Tourbillon Luminère kommt vom Licht (frz. lumière), welches durch die dreidimensionalen Saphirgläser fällt und das fliegende Tourbillon beleuchtet.
Das Gehäuse misst 62,75 mm x 38 mm, dazu kommt eine Höhe von 15 mm. Das macht die Uhr absolut tragbar – wenn man das denn möchte.

Die Bewegung der springenden oder toten Sekunde ist das Resultat einer traditionellen Komplikation und erinnert gleichzeitig an die tickenden Sekunden von Quarzuhren. Sébastien Chaulmonte Designer bei Arnold & Son und Angelus sagt: „Ironischerweise imitieren wir damit die Technologie, welche die Totenglocke für Angelus läutete, wie auch für andere angesehenen Schweizer Marken in den 1970er Jahren. Entgegen aller Wahrscheinlichkeiten haben mechanische Uhren überlebt; Angelus hat überlebt und ist nun zurück.“

Wir dürfen alle gespannt sein, was Angelus nach diesem Comeback der Uhrenwelt anbietet – wie tragbar im Alltag und mit welchem unverwechselbaren Design.

Die Uhr wird als Limited Edition mit 25 Stück hergestellt und ist nur ein Stück für Uhrensammler mit ernsthaften Ambitionen. Was die U10 Tourbillon Lumière kosten wird ist bisher noch nicht bekannt.

Ein Kommentar

  1. Alexander Lorenz sagte:

    Die Uhrenmarke war mir bis gerade noch völlig unbekannt. Die abgebildete Uhr gefällt mir aber sehr gut, denke mit Schmuckstücken wie diesen haben sie gute Chancen am Markt.

    Freitag, 03UTCFri, 03 Jul 2015 14:57:44 +0000 3. Juli 2015
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.