Vorstellung der Aviator Axiom

Der russische Spezialist für Luxus-Uhren – das Unternehmen Volmax, unter anderem Inhaber der Marken Aviator, Buran Sturmanskie und einigen anderen – stellte bereits vor einiger Zeit die neue Axiom Kollektion vor. Diese zeichnet sich in erster Linie durch das moderne Design inklusive gebürsteten Edelstahl Gehäusen aus. Die Vomax Uhren werden trotz russischer Herkunft inzwischen zu größten Teilen in der Schweiz produziert, was sich natürlich sehr positiv auf die Qualität auswirkt. Die Aviator Linien sind (wie der Name schon vermuten lässt) Fliegeruhren, die unter anderem die Standarduhren beim Russischen Militär Kunstflugteam, den SWIFTS.

Nun aber zu den Details der Aviator Axiom! Angetrieben vom eigenen Kaliber 3133 mit 23 Steinen und einer Gangreserve von 42 Stunden ohne und 37 Stunden mit laufendem Chronographen spielt die Uhr definitiv in der oberen Liga mit. Als Fliegeruhr ist es natürlich auch Pflicht, die Uhr Schock- und Stoß unempfindlich zu machen, was dem Hersteller auch in der Vergangenheit bereits sehr gut gelang. Die Uhr zeigt Stunden, Minuten, Sekunden und das Datum an, desweiteren ist ein 12-Stunden Chronograph mit an Bord. Das Gehäuse besteht aus rostfreiem Edelstahl und misst 45 mm im Umfang und knapp 14,5 mm in der Höhe. Sie ist bis 30 m Wasserdicht und dank Saphirglas auch keinen Kratzern ausgeliefert. Als Armband kommt ein 22 mm breites Silikonband zum Einsatz. In Deutschland geht dieses Modell ab ca. 750 € über die Ladentheke.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.