Neue Limited Edition von Raymond Weil: Bob Marley Tango

Raymond Weil ist unter Uhrenfans schon seit langem für seine Limitierten Editionen bekannt, bei denen der Schweizer Uhrenhersteller Ikonen aus der Musikszene Tribut zollt. In jüngster Vergangenheit konnten sich Fans über eine Hommage an die Gibson Les Paul Gitarre, Buddy Holly, David Bowie sowie gleich zwei Beatles-Modelle freuen. Nun hat Raymond Weil eine neue Limited Edition angekündigt, die einem Musiker gewidmet ist: Die Bob Marley Tango 300.
Bob Marley ist und bleibt einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts; er hat den Reggae ins internationale musikalische Bewusstsein gebracht. Cedella Marley sagt zu dieser Zusammenarbeit: „Wir fühlen uns geehrt mit Raymond Weil an der Gestaltung dieser Uhr arbeiten zu dürfen, die das Vermächtnis unseres Vaters feiert und die künstlerischen Beiträge so vieler großartiger Musiker auf diese einzigartige Weise feiert.“

RW_tango_8560-sr1-bmy17_lain_rvb_300dpi_forWeb

Die Bob Marley Tango ist eine Hommage an den großen Reggaemusiker und wurde von Raymond Weil in Kollaboration mit dem „House of Marley“ entwickelt und designt. Als Vorlage für das Modell diente die Tango 300-Kollektion. Sie gehört zu den vielfältigsten und leistungsstärksten aus dem Hause des Schweizer Uhrenherstellers.
Die Uhr kommt mit einem Gehäuse aus Edelstahl und hat einen Durchmesser von 41 Millimeter. Die Lünette ist mit einer schwarzen PVD-Beschichtung versehen. Das Gehäuse ist wasserdicht bis 300 m und beherbergt  in seinem Inneren ein Quartz-Chronographenwerk. Der Boden besteht aus Edelstahl und trägt eine Gravur des berühmten Bob Marley Logos.

TANGO-8560-SR1-BMY17_case_back_forWeb1

Das Zifferblatt ist schwarz und kommt mit farbigen Highlights: die Zeiger der Hilfszifferblätter sind grün, der Sekundenzeiger hebt sich in knalligem Gelb vor dem dunklen Hintergrund – eine Kombination, die die Flagge Äthiopiens repräsentiert und von den roten Ziffern im Minutenring komplettiert wird. Das Zifferblatt ist strukturiert mit Ausnahme der Hilfszifferblätter, die sich dadurch vom Hintergrund abheben. Auf drei Uhr findet sich die kleine Sekunde, auf sechs Uhr zählt der Chronograph die Stunden, auf neun Uhr die Minuten. Zwischen vier und fünf Uhr hat Raymond Weil das Datumsfenster platziert und hier wäre auch unser einziger Kritikpunkt, denn der Hintergrund des Datums ist weiß, wodurch es sich abhebt und das Gleichgewicht der Konstruktion ein bisschen stört.
Stunden- und Minutenzeiger sowie die Indexe leuchten in der Dunkelheit.

Die Bob Marley Tango 300 ist auf 600 Stück limitiert und kommt mit einem schwarzen Armband aus Kautschuk.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.