Gebläute Schrauben

Oft findet man bei – in der Regel hochwertigeren – Luxusuhren blaue Schrauben, welche man als gebläute Schrauben bezeichnet.

Hierbei werden die Schrauben erwärmt, wodurch eine Oxidschicht entsteht, welche blau ist. Entgegen dem Volksglauben – dass bläuen (übrigens auch oft als „anlassen“ bezeichnet) die Schraube härtet, ist genau das Gegenteil der Fall. Der Schraube wird Härte genommen, wodurch sich der „Glas-Effekt“, also dass die Spannung aus dem Material genommen wird, wodurch sie weniger spröde wird. Jedoch gibt es inzwischen auch viele Möglichkeiten, diesen Prozess „vorzutäuschen“, indem normale Schrauben chemisch gebläut werden, in dreisten Fällen sogar direkt lackiert. Im Falle einer Lackierung kann man dies lediglich durch ausbauen und Kratzen der Schraube mit einem spitzen Gegenstand überprüfen, im Falle einer chemischen Bläuung als Laie überhaupt nicht.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.