Neuer Einsatzzeitmesser: Sinn EZM 1.1

Sinn feiert in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum seinem EZM 1 mit einem neuen, limitierten Einsatzzeitmesser, dem EZM 1.1. Mit einem größeren Durchmesser, einer optimalen Ablesbarkeit und hohen Widerstandsfähigkeit kommt das neue Modell daher – eine Uhr, die man nicht ignorieren kann. Das neue Modell kommt mit einigen ordentlichen Upgrades und das Ergebnis ist eine Uhr, die mehr bietet als die meisten modernen Sportuhren.

Der erste Einsatzzeitmesser aus dem Jahr 1997 – der EZM 1  – war funktional und klar im Design, kam in einem Gehäuse aus Titan und begründete eine lange Reihe von Einsatzzeitmessern, die für professionelle Anwender entwickelt waren. Die ersten Anwender, mit denen Sinn zusammenarbeitete, waren Beamte der Zentralen Unterstützungsgruppe Zoll, einer dem Zollkriminalamt unterstellten Spezialeinheit, vergleichbar mit dem SEK der Polizei. Für diesen Einsatz musste ein präzise arbeitender, maximal robuster Chronograph her und auch eine hervorragende Ablesbarkeit hatte oberste Priorität. Der EZM 1.1 sieht wie der EZM 1 einfach aus, ohne es zu sein.

Sinn-EZM-1.1-1

Während der EZM 1 noch mit einem Gehäuse aus Titan kam, hat sich Sinn beim EZM 1.1 für perlgestrahlten Edelstahl entschieden. Die Tegiment-Behandlung macht das Material besonders kratzfest. Das Gehäuse wurde außerdem von 40 mm auf 43 mm Durchmesser erweitert und hat eine Höhe von 16,5 mm, kommt aber auf nur 106 g Gesamtgewicht.

Drücker und Krone hat Sinn auf der linken Seite des Gehäuses untergebracht, so dass Rechtshänder die maximale Bewegungsfreiheit haben – hier drückt nichts in ihren Handrücken. Das Gehäuse ist mit der hauseigenen Trockenhaltetechnik von Sinn ausgestattet, so dass das Glas nicht beschlägt. Die Uhr ist widerstandsfähig gegenüber Magnetfeldern, arbeitet sicher von bis –45°C bis +80°C und ist wasserdicht bis 200 m.
Der Uhrenhersteller hatte bei allen Designentscheidungen ein klares Ziel: hier folgt die Form der Funktion.

Das schwarze Zifferblatt punktet mit Übersichtlichkeit und maximal guter Ablesbarkeit. Vor dem dunklen Hintergrund heben sich rote Akzente ab; zwischen drei und vier Uhr hat Sinn das Datumsfenster untergebracht. Das Dreieck auf der Lünette, die Zeiger und sämtliche Zifferblattmarkierungen sind mit einer starken Leuchtbeschichtung versehen, welche das Ablesen der Anzeigen auch bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Probleme möglich macht.

Sinn-EZM-1.1-Limited-Edition-3

Angetrieben wird der EZM 1.1 Einsatzzeitmesser vom SZ01. Dieses Werk basiert auf dem Schweizer ETA-Werk Valjoux 7750 und wurde von Sinn teilweise fundamentalen Veränderungen unterzogen. Das ist nicht das erste Mal, dass Sinn dieses beliebte und vielseitig einsetzbare Werk größeren Veränderungen unterzieht, auch wenn der Ansatz hier ein anderer ist – und das Ergebnis entsprechend auch. Das Kaliber bietet einen 60-Minuten-Stopp, der in der Mitte des Zifferblattes liegt und so auf den ersten Blick ablesbar ist – auch, weil die Chronographenminute eine springende ist. Das Werk ist anti-magnetisch und schockresistent; die Gangreserve beträgt 42 Stunden.

Der EZM 1.1 kommt in einer Limited Edition von 500 Stück. Die Uhr kommt mit einem Leder- und Silikonarmband und selbstverständlich liefert Sinn auch ein Werkzeug zum Wechseln mit. Wer ein Armband aus Edelstahl haben will, kann dieses extra kaufen.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.