Dürfen wir vorstellen: Die neue TAG Heuer Monaco

TAG Heuer hat in der vergangenen Woche drei neue Monaco-Modelle vorgestellt. Damit schreibt der Schweizer Uhrenhersteller ein neues Kapitel in der Geschichte der Kollektion fort, das er im vergangenen Jahr mit der Feier zum 50-jährigen Jubiläum des ikonischen Zeitmessers begann. In den neuen Uhren trifft einmal mehr ein leistungsstarkes Manufakturwerk auf ein aussagekräftiges Design.
Alle drei neuen Modelle sind von Uhren der 1970er Jahre inspiriert und zwei von ihnen präsentieren sich an einem grundlegend überarbeiteten Metallarmband, das eigens für sie neu geschaffen wurde. Schließlich haben gerade kühne stilistische Statements der Monaco zu ihrem Kultstatus verholfen.

Da Highlight der drei neuen TAG Heuer Monaco Uhren ist unzweifelhaft das Modell mit dem markanten schwarzen Zifferblatt mit Sonnenstrahleffekt. Sein Pendant ist ein leuchtend blaues gebürstetes Zifferblatt, das TAG Heuer neben ienem Sonnenstrahleffekt mit ienem rot-weiss-blauen Farbschema ausgestattet hat. Es erinnert deutlich an die ursprünglichen Monaco-Modelle aus dem Jahr 1969. Beide Uhren verfügen über die charakteristischen und markanten quadratischen Zähler bei 3 und 9 Uhr sowie einen zentralen roten Chronographen-Sekundenzeiger. Auf der 6-Uhr-Position finden sich die laufende Sekunde wie ein kleines Datumsfenster.
Indizes, Stunden- und Minutenzeiger sind mit weißem Super-LumiNova ausgestattet, um stets eine gute Ablesbarkeit garantieren zu können.

Angetrieben werden die neuen TAG Heuer Monaco vom Manufakturwerk Calibre Heuer 02. Das Automatikwer ist hinter dem Gehäuseboden aus Saphirglas sichbar und punktet mit einer beeindruckenden Gangreserve von 80 Stunden.
Das Edelstahlgehäuse, in dem es liegt, hat einen Durchmesser von wunderbar tragbaren 39 mm; es ist außerdem wasserdicht bis 10 bar.

Sowohl die Monaco mit dem schwarzen als auch die mit dem blauen Zifferblatt präsentieren sich an einem Armband aus Edelstahl. Die schwarze Version ist zusätzlich auch mit einem schwarzen Lederarmband erhältlich.
Es ist beinahe zwanzig Jahre her, seit sich eine neue Monaco an einem Armband aus Metall präsentiert hat. Dieses konkrete Exemplar basiert auf dem H-förmigen Armband, welches in den frühen 1970er Jahren bei TAG Heuer zum Einsatz kam. Die Designer haben das ursprüngliche Stahlarmband entsprechend den heutigen Standards und für einen verbesserten Tragekomfort neu gestaltet.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.