Die Academia Out of Time funkelt jetzt auch

This post is also available in: Français (Französisch)

Nachdem DeWitt seine ikonische Academia Out of Time zuerst in Nuancen von schwarzem, blauem und weißem Lack vorgestellt hat, bringt der Hersteller diese Uhr nun auch mit einem Zifferblatt heraus, in dessen schokoladenbraunem Lack goldene Highlights funkeln.
DeWitt ist für seine komplexen, hauseigenen Zifferblätter bekannt, die eine ganze Bandbreite von handwerklicher Meisterschaft verkörpern; von Guilloche über Enamel bis hin zu Lack. Das ließe sich natürlich auch maschinell machen, doch in der herausragenden Qualität, die DeWitt und andere Hersteller bieten, geht es nur per Hand.

Die Academia Out of Time kombiniert die gewagte Interpretation der Zeitanzeige mit einem einzigartigen Design und einer großen Komplikation: einer springenden Sekunde, die zugleich als Regulator und Indikator der Sekunde fungiert auf der 4-Uhr-Position und einer freien Sekunde, einer Erfindung von DeWitt, auf der 8-Uhr-Position. Diese beiden Funktionen repräsentieren den Gegensatz zwischen der realen Zeit in Form der Regulationsfunktion der springenden Sekunde, die den Sekundenzeiger immer für einen Moment zum Anhalten zwingt, und der virtuellen Zeit, die frei ihrem nie endenden Lauf folgt.
Das Zifferblatt kommt, wie oben bereits erwähnt, in einem dunkelbaunen Lack, der winzige, glitzernde Goldflocken enthält. Die Farbe komplementiert das roségoldene Gehäuse ganz hervorragend und der Gesamteindruck ist äußerst harmonisch.

Das Gehäuse der Academia Out of Time besteht aus schwarzem Kautschuk und Roségold und erzeugt dadurch ein Zusammenspiel kontrastierender Effekte durch die Kombination traditioneller und innovativer Materialien. Das runde Gehäuse hat einen Durchmesser von 42,5 Millimeter. In seinem Inneren arbeitet ein hauseigenes Automatikwerk, das für Stunden, Minuten und die beiden Sekundenanzeigen zuständig ist. Es wurde vollständig in der hauseigenen Manufaktur in Genf entwickelt, produziert und zusammengesetzt. Das Kaliber DW5051 ist robust und zuverlässig; es arbeitet mit 21.600 Halbschwingungen pro Stunde und stellt mit 59 Stunden eine recht großzügige Gangreserve zur Verfügung. Durch den Boden aus Saphirglas kann man es bei der Arbeit betrachten.

Die DeWitt Academia Out of Time wird von einem braunen Armband aus Alligatorleder vervollständigt.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.