Armin Strom Edge Double Barrel in Roségold

This post is also available in: Français (Französisch)

Eine geschmackvolle Skelettuhr zu gestalten ist nicht ganz einfach, aber Armin Strom meistert diese Aufgabe hervorragend. Was niemanden wundern sollte, der die Marke kennt, denn Armin Strom ist bekannt für seine meisterhaften Uhren und stellt das firmeninterne Können mit jedem neuen Modell wieder unter Beweis. Und die neue Edge Double Barrel ist darin keine Ausnahme.
Erstmals auf der Baselworld 2016 vorgestellt, hat diese Uhr sofort Aufsehen erregt. Das Design stammt von Herbert „Tarkin“ Kracke und wurde auch im neuen, roségoldenen Modell größtenteils beibehalten. Neu ist das Gehäuse aus Roségold, mit dem Armin Strom den Einsatz noch einmal erhöht hat, sowie die passenden Akzente auf dem Zifferblatt. Und sogar das futuristische Maskottchen der Kollektion, Mr. Edge, hat zu diesem Anlass ein ernsthaftes Upgrade erhalten.

armin_strom_edge_double_barrel_1

Die Armin Strom Edge Double Barrel vereint modernes, industrielles Design, das mit traditionellen Veredelungstechniken der Uhrmacherei kombiniert wird.
Auf dem Zifferblatt herrschen größtenteils Grau und Schwarz vor, was wunderbar mit dem roségoldenen Gehäuse kontrastiert. Der innere Kapitelring ist schwarz und trägt arabische Ziffern aus Roségold; außen um ihn liegt ein weiterer Ring, der mit weißen Indexen ausgestattet ist. Alles innerhalb ist aufs Schönste skelettiert und zwar so tief, dass die beiden Antriebsfedern zwischen 12 und 6 Uhr beinahe vollständig sichtbar sind.
Die Zeiger sind aus Roségold, skelettiert und mit Leuchtmasse versehen. Sie heben sich gut vom skelettierten Werk ab, so dass die Lesbarkeit der Edge Double Barrel keine Probleme darstellt – keine Selbstverständlichkeit bei Skelettuhren. Auf 9 Uhr wurde von Armin Strom noch ein Hilfszifferblatt integriert, welches für die laufenden Sekunden zuständig ist und zusätzlich noch eine Gangreserveanzeige (und mit deren rotem Zeiger den einzigen Farbtupfer) enthält.

armin_strom_edge_double_barrel_2

Angetrieben wird diese Armbanduhr vom ARM16, einem Mechanikwerk aus eigenem Haus, auf das Armin Strom zurecht stolz ist. Es arbeitet auf einer Frequenz von 2,5 Hz und stellt eine großzügige Gangreserve von 8 Tagen zur Verfügung. Und als wäre es nicht schon befriedigend genug, dem Uhrwerk bei seiner normalen Arbeit zuzusehen, so hält der Handaufzug diesbezüglich nochmal eine andere Dimension bereit.

Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 46,8 mm, ist wasserdicht bis 50 Meter und kommt mit einem Boden aus Saphirglas, der weitere Einblicke in das phänomenale Werk ermöglicht.
Komplettiert wird die Edge Double Barrel in Roségold von einem braunen Lederarmband; ein Armband aus Kautschuk wird zusätzlich mitgeliefert.

armin_strom_edge_double_barrel_4

Diese Kombination aus Schweizer Uhrmacherkunst der Extraklasse und einem modernen, industriellen Design, muss man sich allerdings ein bisschen was kosten lassen – knapp 40.000 CHF werden für die Armin Strom Edge Double Barrel in Roségold fällig.
Ach ja, und das Modell ist limitiert auf nur 100 Stück. Für weitere Informationen empfehlen wir www.arminstrom.com

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.