André Belfort Sous les mers im attraktiven Pepsi-Outfit

Zeitlos, maskulin und sportlich: Die André Belfort Sous les mers ist nicht nur der perfekte Begleiter bei Ausflügen in unbekannte Tiefen sondern auch im Alltag. Taucheruhren haben sich schon seit Längerem ihren festen Platz an den Handgelenken erkämpft und müssen sich nicht mehr nur auf Freizeitabenteuer beschränken. Das gilt vor allem für die zurückhaltenderen Varianten in dunklen Farben oder die in klassischem Design, wie das heute vorgestellte Modell im angesagten Pepsi-Look.

Das Zifferblatt der André Belfort Sous les mers besticht mit einem so schlichten wie traditionellen Design. Indexe und Zeiger sind groß und garantieren eine hervoragende Ablesbarkeit; durch den Einsatz von Lume auch bei Dunkelheit und unter Wasser. Über dem Zifferblatt liegt ein kratzfestes Saphirglas. Über dem Datumsfenster auf der 3-Uhr-Position verfügt es über eine eingeschliffene Lupe.
Die Lünette vervollständigt das attraktive Äußere der Sous les mers und trägt, nicht zuletzt durch die großen Ziffern, entscheidend zur charakteristischen Optik einer Taucheruhr bei. Natürlich sind alle Varianten dieser Uhr sehenswert, doch das markante zweifarbige Design ist – vor allem in der unsterblichen Pepsi-Variante rot/blau – bei Uhrenliebhabern besonders beliebt. Wie bei allen Taucheruhren kann auch die Lünette der Sous les mers lediglich mit dem Uhrzeigersinn verstellt werden, um eine versehentliche Verlängerung der Tauchzeit auszuschließen.

Die Sous les mers ist mit einem Durchmesser von 44 mm ein eher größeres Modell und liegt damit voll im Trend. Vor allem Fans sportlicher Uhren bevorzugen einen größeren Durchmesser und gerade bei Taucheruhren, wo die zweifelsfreie Ablesbarkeit immer an erster Stelle steht, muss das Zifferblatt nicht nur klar gegliedert sondern auch groß genug sein.
Die teils gebürsteten, teils polierten Details des Gehäuses und des Edelstahlarmbandes ergeben ein charmantes Gesamtbild, welches von der Zahnung der Lünette noch verstärkt wird.
Das Gehäuse ist wasserdicht bis 30 bar oder 300 Meter und ist auf der 9-Uhr-Position mit einem Heliumventil ausgestattet. Dieses garantiert einen automatischen Auslass aller auf dem Tauchgang eventuell eingedrungenen Gase, so dass die Uhr durch sie keinen Schaden nimmt.

Angetrieben wird die Sous les mers von einem zuverlässigen, leistungsstarken Automatikwerk mit einer Gangreserve von 38 Stunden.

Neben dem hier vorgestellten zweifarbigen Modell bietet André Belfort die Sous les mers in 10 weiteren Farben an, die mit Armbändern aus Edelstahl oder Silikon ausgestattet sind.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.