Ulysse Nardin nimmt Kurs auf das Korallenriff

Zwei einzigartige Modelle der Freak Vision brechen aus den Tiefen der nautischen Welt von Ulysse Nardin zu neuen Ufern auf. Die Uhren wurden auf der SIHH 2018 zum ersten Mal dem Publikum vorgestellt und enthalten eine ganze Reihe von Neuheiten.
Die nach dem berühmten Riff von Coral Bay an der Westküste Australiens benannten Zeitmesser präsentieren eine neue Verfahrensvariante des Bondens sowie die akribische Mikromalerei, für die Ulysse Nardin in der Welt der Uhrmacherkunst seit Langem bekannt ist.

Bei der Technik des Bondens werden tausende Goldfäden verwendet, um zarte Muster entstehen zu lassen. Diese Technik kommt schon lange in der Herstellung von Computerchips zum Einsatz; Ulysse Nardin verwendet es bei der neuen Freak Vision Coral Bay zur Erzeugung komplexer Designs. Dafür presst eine Maschine Goldfäden auf jeder Seite, einen nach dem anderen, zu einem Kroallenriff-Motiv auf der Federhausbrücke des Uhrwerks zusammen. Die Fäden unterscheiden sich in ihrer Länge und sind am Ende des Prozesses an den Enden miteinander verbunden, nicht jedoch in der Mitte.

Die Freak Vision Coral Bay wartet auch mit Miniaturmalerei auf. Rote und weiße Acrylmalerei auf der Federhausbrücke. Auf dem Zifferblatt kommen Lackfarben zum Einsatz; die Zifferblätter werden im Ofen aufgeheizt, so dass die Farbe schnell trocknet. Die komplexen, mit Hilfe einer Lupe von Hand gemalten Motive benötigen rund 20 Stunden Arbeit bis zu ihrer Fertigstellung.

Angetrieben werden die beiden Einzelstücke vom Kaliber UN-250, einem automatischen Mechanikwerk. Es arbeitet auf einer Frequenz von 2,5 Hz und stellt eine Gangreserve von 50 Stunden nach Vollaufzug zur Verfügung.

Das Gehäuse wurde überarbeitet und kommt jetzt noch schlanker daher. Es besteht aus Platin (die Lünette ist mit Titan beschichtet), hat einen Durchmesser von 45 Millimetern und ist wasserdicht bis 3 atm. Der Boden besteht aus Titan und bietet durch das eingesetzte Saphirglasfenster einen Blick auf das dahinterliegende Werk.

Komplettiert werden die beiden Uhren von einem Armband aus Kautschuk samt Faltschließe aus Titan.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.