Greubel Forsey auf der SIHH: Double Balancier

Auf der SIHH hat Greubel Forsey in diesem Jahr eine neue Double Balancier vorgestellt. Mit dieser Neuinterpretation hat der Hersteller die szenische Dimension dieser Uhr deutlich verstärkt.
Nach umfangreichen Forschungen auf dem Gebiet der multiplen Gangregler in Greubel Forseys EWT Laboratory wurde ein Prototyp des geneigten Double Balancier 2009 erstmalig auf der Baselworld vorgestellt. Es ist die sechste fundamentale Erfindung des Schweizer Uhrenherstellers.

Double Balancier

Das schwarze Goldzifferblatt mit Zeigerwerk, Ziffern, Indizes und Gangreserve mit Grand-Feu-Champlevé-Email wirkt wie ein sich hebender Vorhang, der den Blick auf das Schauspiel zweier Unruhen freigibt, die durch das konstante Differenzial verbunden sind. Letzteres ist mit einer Drehrichtungsanzeige ausgestattet, die in vier Minuten eine komplette Umdrehung vollzieht. Das Herz des Mechanismus und seine dreidimensionale Architektur sind ein wahres chronometrisches Spektakel. Jedes der von Hand verzierten Elemente  entpuppt sich als Ensemblemitglied eines mechanischen Balletts.
In ästhetischer Hinsicht ist die Uhr schlicht, aber gleichzeitig komplex. Eine große Öffnung im Zifferblatt zieht die Blicke auf die Mechanik im Inneren der Uhr. Dadurch kommt es buchstäblich zum Eintauchen in eine Architektur, die aus mehreren Ebenen besteht.
Zeiger und Ausstattung des Gehäuses aus Rotgold veredeln die neue Double Balancier. Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 43 mm und ist wasserdicht bis 3 atm.

Die Uhr ist mit einem einzigartigen Mechanismus ausgestattet, der neue Maßstäbe für die Chronometrie setzt. zwei geneigte Unruhen optimieren die Leistung in stabilen Lagen, während der Différentiel Sphérique Constant für eine gleichmäßigere Amplitude sorgt.  Die beiden geneigten Gangregler, die ehemals übereinander eingebaut waren, sind in der Double in getrennten dreidimensionalen Bereichen angeordnet. Während diese neue Konstruktion hilft, die chronometrische Leistung weiterzuentwickeln, halbiert das Différentiel Sphérique Constant die Fehlerspanne.

Double Balancier

Das innenliegende Werk ist ein Mechanikwerk mit Handaufzug. Es besteht aus 285 Einzelteilen, arbeitet mit 21.600 Halbschwingungen pro Stunde und garantiert eine Gangreserve von 72 Stunden.

Komplettiert wird die Greubel Forsey Double Balancier von einem handgenähten Armband aus Alligatorleder.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.